*1970 Montreal, Kanada – lebt in New York und Berlin

Die Gemälde und Zeichnungen des Kanadiers David Nicholson erinnern in Stil und Farben an Bilder Alter Meister. Und doch entstammen sie ganz klar der heutigen Zeit. Die kulturelle Tradition im Bezug zum Heute bildet den Ansatz für David Nicholsons Schaffen. Er hat keine künstlerische Ausbildung. Als Autodidakt eignet er sich die Techniken und die Ästhetik alter Meister an: Peter Paul Rubens, Egon Schiele und Gustav Klimt sind seine Vorbilder. Er lässt sich von Kunstwerken und dem Geist vergangener Epochen inspirieren und projiziert beides ins Jetzt. Ihn interessiert, wie sich etwa ein einzelnes Zitat eines alten Gemäldes auf ein zeitgemäßes Bild übertragen lässt. Die Bildwelten des Internet und die Frauendarstellungen seiner Vorbilder Rubens, Klimt und Schiele sind ihm dabei gleichwertige Inspirationsquellen. Auf diese Weise kommentiert er andere Kunst und aktuelle Themen: Schönheitsideale, Sexualität, Pornografie unter anderem.

Publikationen

Galerie

Einzelausstellungen (Auswahl)

2018 Art Berlin, Galerie Michael Haas, Berlin | 2015 Galerie Michael Haas, Berlin | 2012 Galerie Michael Haas, Berlin | 2003 AEROPLASTICS Contemporary, Brüssel

Ausstellungen mit David Nicholson

Mehr Informationen