*1954 Krefeld – lebt in Köln

Dahn war Mitbegründer der Kölner Künstlergruppe „Mülheimer Freiheit“, die Anfang der 1980er Jahre die Diskussion um die Neue Figuration entfacht hatte. Mit Beginn seines Erfolges Anfang der 1980er Jahre reist Dahn viel, lernt die Subkultur New Yorks kennen. Walter Dahns Œuvre umfasst Werke unterschiedlichster Medien: Fotografie, Zeichnung, Schriftzüge, Gemälde, Collagen, Siebdruck, gefundene Bildobjekte, Ensembles, Installation und Video. Sie alle sind das Ergebnis einer großen Aufmerksamkeit, die er den alltäglichen Dingen und seiner Umwelt schenkt und die er dann aus deren Kontext heraus zum künstlerischen Objekt oder Motiv macht. Dabei wird das häufig Banale zum Amüsanten, Paradoxen oder Ernsthaften. Neben der bildenden Kunst macht Dahn seit Jahrzehnten auch Musik. Er ist Professor für Malerei an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig. Seine Arbeiten sind überwiegend im deutschsprachigen Raum zu sehen, wie 2005 im ZKM in Karlsruhe.

Galerie

Ausstellungen mit Walter Dahn

Mehr Informationen