1880 Chatou bei Paris – 1954 Garches, Frankreich

Bis circa 1930 war André Derain, ein Hauptvertreter des Fauvismus, einer der Superstars der französischen Kunstszene. Künstlerkollegen wie Picasso und Brâncuși galt er als wichtiger Einfluss. Er war modern und offen für Neues und Anderes. Es ist dem persönlichen Trauma des Ersten Weltkriegs geschuldet, dass Derain und seine Kunst sich verändern. Aus Unverständnis für diese Entwicklung wird seinem Werk daraufhin für viele Jahre wenig Beachtung geschenkt. Erst 1990 begann die langsame Wiederentdeckung des Künstlers, die bis heute anhält. Seine Werke befinden sich heute u.a. im Museum of Modern Art in New York und in der Tate Gallery in London.

1880 Chatou, near Paris – 1954 Garches, France

Galerie

Mehr Informationen